Trampling Fetisch

Harte Fussdominanz - Trampeln Extrem

Alle Artikel, die mit "Boden" markiert sind

Mein Sklave liegt auf dem kalten Boden in der Küche und wartet sehnsüchtig darauf, dass ich über in trample. Nichts lieber als das. Ich liebe es, wenn er unter meinem ganzen Gewicht stöhnt und jammert. Vor allem, wenn ich mir seinen Kopf und sein Gesicht vornehme, sind seine Schmerzen fast unerträglich. Aber er hält natürlich durch. So wie er es immer tut. Meine nackten Füße in seinem Gesicht und auf seinem Körper sind die Qualen allemal wert.


Wer als Sklave eine optimale Fußmatte sein möchte, der muss einiges aushalten. Kein Wunder also, dass diese Mistress zunächst ausprobieren muss, welche ihrer 14 Ballerinas optimal für das Treten des Sklaven geeignet sind. Unterschiedliche Sohlen bieten unterschiedliche Schmerzstufen. Die Tritte alleine könnte der Sklave noch verkraften, wäre da nicht das erstaunliche Gewicht von 92 Kilo, dass er auf seinem Körper ertragen muss. Stampfend und tretend, sorgt die Herrin für lange und qualvolle Minuten.


Karinas Sklave muss bei ihr immer auf dem Boden liegen. Sei Oberkörper liegt frei, so dass sie nach Belieben seine Brust mit ihren High Heels bearbeiten kann. Mistress Karina trägt gerne extrem hohe High Heels mit schmalen Absätzen, die für besonders intensive Schmerzen sorgen. Schreiend oder windend, muss er die hohen Schuhe seiner Herrin geduldig aushalten, denn als echter Sklave zählt eine ordentliche Trampling-Tortur einfach dazu.


Für das Trampling eignen sich alle Arten von Schuhen: Ob High Heels, Boots oder Gummistiefel, spielt für diesen Sklaven keine Rolle. Die Mistress Natasha bietet eine alternative Behandlung mit schwarzen Ballerinas. Wer denkt, dass es dadurch sanfter zur Sache geht, der täuscht sich. Die Mistress stemmt dennoch ihren Körper auf seine Brust und drückt ihre Füße hinein. Stehend und in der Hocke oder gehend, sorgt sie für eine intensive FemDom-Maßnahme mit starken Trampling-Einlagen.


"Fühle meine harten Absätze...", verlangt Madame Marissa von ihrem Sklaven, während dieser mit schmerzverzerrtem Gesicht platt auf dem Boden liegt. Sein nackter Oberkörper wird gleich von den hohen High Heels seiner Herrin malträtiert. Stück für Stück senken sich die spitzen, langen Absätze in seine weiche Sklavenhaut. Danach stellt sich Madame Marissa mit ihrem ganzen Körper auf ihn. Es bleibt kaum noch Platz zum Atmen. Jetzt drücken sich die Absätze noch fester hinein und fordern seine Schmerzskala ordentlich heraus.


Dieser Fettsack ist soo dick, unglaublich! Und trotzdem ist er nur ein kleiner Wicht, der zu nichts zu gebrauchen ist! Und wie wenig er mir bedeutet werde ich ihm heute zeigen - indem ich ihn mal richtig schön mit meinen 24400 Buffalos zertrampel! Er muss vor der Treppe auf dem Boden liegen und meine geilen Stiefel spüren! Wie sich die breiten Absätze schwer auf ihn niederlassen und seinen ganzen Rücken platt machen! Mal gespannt wie er reagiert, der kleine Fettsack hält ja kaum was aus...! :D


Da habe ich doch eine wunderbare Idee gehabt: Ich wollte meinem Luxuskörper mal wieder ein schönes Bad zur Entspannung genehmigen! Doch natürlich benötigt man im Badezimmer auch immer eine vernünftige Badematte, denn sonst wird der ganze Boden ja nass! Wie gut dass ich dafür meinen dummen Sklaven habe! Der kann nackt auf dem Boden liegen und dafür sorgen, dass das ganze Wasser nur auf ihn landet. So muss ich mir keine Sorgen mehr machen und habe für diesen Idioten doch noch eine geeignete Verwendung gefunden...!


Dieser Sklave hat heute nichts zu lachen, denn er wird heute als menschlicher Teppich von seinen beiden Herrinnen benutzt! Er muss vor ihnen auf dem Boden liegen und kann sich gegen diese Tramplingsession nicht wehren! Die beiden Girls haben Stiefel und High Heel Pumps an und somit trampeln sie immer wieder abwechselnd auf ihm herum! Sie halten sich an der Theke fest und springen richtig auf seinen Körper!


  Abonniere unseren RSS Feed