Trampling Fetisch

Harte Fussdominanz - Trampeln Extrem

Alle Artikel, die mit "Gesicht" markiert sind

Mein Sklave liegt auf dem kalten Boden in der Küche und wartet sehnsüchtig darauf, dass ich über in trample. Nichts lieber als das. Ich liebe es, wenn er unter meinem ganzen Gewicht stöhnt und jammert. Vor allem, wenn ich mir seinen Kopf und sein Gesicht vornehme, sind seine Schmerzen fast unerträglich. Aber er hält natürlich durch. So wie er es immer tut. Meine nackten Füße in seinem Gesicht und auf seinem Körper sind die Qualen allemal wert.


Für die heiße Lady Kara müssen es nicht immer hohe Boots sein, die für das Trampling verwendet werden. Sie liebt es auch in Flip-Flops ihren Sklaven zu beherrschen und trampelt mit den Strandsandalen über seinen nackten Oberkörper. Hierbei ist es für Lady Kara selbstverständlich, dass sie auch schon Mal mit den Badelatschen über sein Gesicht rutscht und für die eine oder andere Schürfwunde sorgen könnte. Zu allem Überfluss steht sie auch noch darauf, dass Sklavengesicht mit ihren Flip-Flops feste zu zerdrücken.


Wenn Betty und Bertie erst einmal loslegen, kann die beiden, hübschen Frauen niemand mehr aufhalten. Sie dominieren ihre Männer gerne zu zweit und gehen das Trampling nicht gerade zaghaft an. Springend unterdrücken Sie die Männer, die ihre harten Sneaker-Sohlen auf der Brust spüren und bei jedem Sprung kaum noch atmen können. Feste reiben die beiden ihre Sneaker in die Brust des Sklaven und runden das Ganze zum Schluss mit Spucke auf seinem Gesicht ab.


Mit ihren schwarzen, fetten Absätzen, zertrampelt die wütende Business Mistress ihren Sklaven in Maske. Gefesselt am Gitter, muss er auf die strenge Trampling-Behandlung seiner Herrin warten. Voller Aggression, stampft sie mit ihren dicken Boots auf ihm herum und verschont nicht einmal sein Gesicht dabei. Sie drückt ihre Boots einfach weiter in sein Gesicht und hat sichtlich Spaß daran, ihr Opfer auf brutale Weise zu quälen.


"Fühle meine harten Absätze...", verlangt Madame Marissa von ihrem Sklaven, während dieser mit schmerzverzerrtem Gesicht platt auf dem Boden liegt. Sein nackter Oberkörper wird gleich von den hohen High Heels seiner Herrin malträtiert. Stück für Stück senken sich die spitzen, langen Absätze in seine weiche Sklavenhaut. Danach stellt sich Madame Marissa mit ihrem ganzen Körper auf ihn. Es bleibt kaum noch Platz zum Atmen. Jetzt drücken sich die Absätze noch fester hinein und fordern seine Schmerzskala ordentlich heraus.


Diese frechen Gören sind stark, groß und schwer! Und Candy und Aurora haben sich leider dazu entschlossen, diesen Sklaven ordentlich ran zu nehmen! Sie wollen ihm einbläuen, dass es besser ist, sofort zu gehorchen, wenn sie einen Befehl aussprechen. Und wie geht sowas am Besten in den Kopf? Genau - Indem man sich ganz einfach auf den Kopf stellt und ihn zerdrückt! Gedacht, getan - und schon bald zieren nur noch schmerzhafte Ausdrücke das Gesicht von dem Sklaven!


Herrin Lydie sieht heute einfach atemberaubend aus! Natürlich hat sie sich nicht für ihren Sklaven so fein gemacht. Aber da er so freudig gafft, muss sie ihm wohl mal eine Lektion erteilen..! Mit ihren geilen bestrumpften Beinen stampft sie ganz einfach hart auf seinen Körper drauf! Das sollte ihm schon einmal eine Lektion sein! Doch um ganz sicher zu gehen stellt sie sich auch noch auf seinen Kopf und seine Brust, um ihm die Luft zu nehmen! Nichts dringt mehr zu ihm durch - bis auf den verschwitzten Geruch ihrer Socken...!


Murderotica hat sich mal wieder dazu entschlossen ein wenig Spaß zu haben! Mit ihrem ganzen Gewicht steht sie auf dem Kopf des Sklaven und drückt ordentlich zu. Während sie dafür sorgt dass er vor Schmerzen kaum noch etwas wahrnehmen kann, geht sie dennoch zusätzlich dazu über, ihn auch noch verbal zu erniedrigen und sich einen Spaß aus ihm zu machen. Und natürlich - bei aller Liebe zum Trampling vergisst sie nicht, sich immer wieder in Pose zu schmeißen, ihren Arsch raus zu strecken und gut für die Kamera auszusehen - zum Leidwesen des Sklaven...!


Herrin Maeva hat ziemlich schlechte Laune! Natürlich muss ihr Sklave nun zum abreagieren herhalten! Der liegt mit nacktem Oberkörper auf dem Boden, während seine Herrin beginnt, ihn mit ihren Absätzen zu malträtieren! Sie trampelt auf ihm herum und hinterlässt sichtbare Spuren in seiner Haut. Aber auch seine Eier bekommen einiges ab, ebenso wie sein Gesicht und seine Nippel! Der Loser ächzt vor Schmerzen - aber wenigstens hebt es wieder ein wenig die Laune seiner Herrin!


Da hat der Sklave doch eigentlich mit einem recht harmlosen Trampling gerechnet. Natalie, unser neues, heißes Modell, hat zuvor noch nie in ihrem Leben einen Sklaven zertrampelt! Doch scheinbar hindert es sie nicht daran, mit äußerster Brutalität an die Sache zu gehen! Ob es nun Sorglosigkeit ist, ob sie vielleicht so schnell Spaß daran gefunden hat oder was auch immer es sein mag - im Gesicht des Sklaven kann man erkennen dass es weit schmerzhafter ist, als er es sich vorgestellt hat...!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive