Trampling Fetisch

Harte Fussdominanz - Trampeln Extrem

Trampling ist die beste Art, einen Sklaven zu bestrafen und zu quälen. Besonders grausame Herrinnen nutzen das Trampling um die menschlichen Fußmatten für diverse Spielchen zu benutzen. Für einen Fußsklaven ist das natürlich eine große Ehre. Die Angst davor getrampelt zu werden, macht kleine Loser sehr geil, was die strenge Scat Queen gnadenlos ausnutzt. Wimmern oder heulen wird ignoriert, denn die Herrin bestimmt die Regeln. Beim Trampling bleibt kein Körperteil verschont, so gibt es auch ein Facestanding oder ein Weichteil Getrampel.


Weil der persönliche Haussklave sehr ungezogen war, bekommt er nun ein hartes Trampling und eine CBT, damit er wieder seinen Platz kennt. Seinen mickrigen Loserpimmel braucht er ohnehin nur zum pissen. Mit verschiedenen Schuhen probiert die sexy Herrin aus, ob die Hausschuhe oder die derben Boots mehr Schmerzen verursachen. Der armselige Loser darf dabei zusehen. Seine Schreie zeigen an, mit welchen Schuhen die Herrin größere Schmerzen verteilen kann. Dafür sitzt der kleine Loser nackt auf dem Boden, wo er auch hingehört.


Der kleine Fußanbeter muss sich in dem Schlafzimmer seiner wundervollen Mistress als menschlicher Fußabtreter zur Verfügung stellen, damit die gigantische Mistress ihre Schuhe auf ihm ausprobieren kann. Mit Sandalen, High Heels und Overknees probiert sie sich bei dem brutalen Trampling aus. Daneben bekommt der Loser auch noch ein heftiges Facestanding, was ihm mit den verschiedenen Schuhen sehr große Schmerzen verursacht. Sein stöhnen, heulen und jammern ignoriert die fantastische Mistress, denn sie benutzt sehr gerne ihre kleinen und mickrigen Fußsklaven.


Heute bekommen die beiden menschlichen Fußabtreter nicht nur ein Trampling sondern ein Facetrampling mit den neuen High Heels der wundervollen Göttin Mistress Gilda. Dass sie dabei die Nasen crushed ist der Mistress egal, denn sie will die beiden demütigen. Natürlich verursachen die Absätze Wunden und Schmerzen, wie man auch deutlich sehen und hören kann. Aber jeder Schuhanbeter hat es gerne, wenn die Göttin mit ihren schönen Beinen und geilen High Heels auf ihm trampelt. Menschliche Fußmatten sind dazu geboren, der Göttin zu dienen.


Was für ein Loser. Der Fußanbeter soll eigentlich der Mistress dienen, doch er ist so ängstlich und mickrig. Er versucht sein Gesicht zu schützen, denn seine Mistress könnte ihm die Nase brechen, aber weil er so jammert, nimmt sie sich seine Weichteile vor. Dann bekommt er ein CBT und die Mistress ist so sadistisch, denn sie stellt sich auf seine Kehle, damit hatte er nicht gerechnet. Es bleibt ihm beim Trampling nichts erspart. Ob er will oder nicht, die Mistress crusht ihn.


Zwei Dickerchen haben sich gründlich überschätzt. Die meisten Fußanbeter denken, wenn die Mistress zierlich und schlank ist, kann sie nicht so fest und hart zutreten, doch die beiden dicklichen Loser werden jetzt eines besseren belehrt, denn die Mistress kann sehr wohl sadistisch zutreten. Trampling auf dem ganzen Körper und auch ein CBT ist für die zierliche Mistress kein Problem. Mit ihren Ballerinaschuhen hüpft und tanzt sie auf den beiden Fußmatten herum. Das Stöhnen der beiden Loser ist Musik in den Ohren der Mistress.


Das Trampling wird heute von der Mistress sehr langsam durchgeführt. Das gesamte Gewicht drückt sich so besser in die Weichteile, denn die Mistress ist sehr schlank und da muss sie sich etwas einfallen lassen, dass damit das Ballbusting schmerzhafter wird. Zusätzlich gibt es CBT und Facestanding. Wenn sich die Mistress auf die Kehle stellt, dann kann der Loser nur noch gurgellaute von sich geben, aber nicht schreien. Der Fußanbeter liebt die göttlichen Füße der Mistress, aber das Trampling ist ihm doch zu hart.


Heute ist der Sklave für eine Spring Challenge fällig, denn die Mistress hat Lust seinen Bauch, als Trampolin zu benutzen. Damit das Trampling besonders demütigend ist, zählt die Mistress mit, wie oft sie springen kann, bevor er zusammenbricht. So macht der Mistress die Fußdomination viel mehr Spaß, besonders, weil er sich krümmt und schreit vor Schmerzen. Der Fußanbeter wollte doch seiner Herrin dienen, deshalb benutzt sie ihn als Trainingsmatte, so kann er auch bequem der Mistress unter den Rock schauen.


Bei dem Trampling trampelt die Domina in ihren heißen roten Leggins auf dem armseligen Loser herum. In verschiedenen Positionen und verschiedenen Schuhen, aber auch Barfuß springt und steht sie auch auf seinem Gesicht. Bei dem Facestanding stellt sie sich so, dass sie auch die Atemkontrolle übernimmt. Diese Erfahrung ist für den Fußanbeter neu, doch da muss er jetzt durch, denn die Domina kennt da keine Gnade. Die Fußschlampe wird hier zur menschlichen Fußmatte erzogen, damit die Domina immer eine weiche Unterlage hat.


In diesem Clip versucht sich Mistress Gaia als barfüßige Turnerin und setzt einen männlichen Dummkopf als Trampolin ein. Der liegt halbnackt auf dem Boden und ahnt noch nicht, was gleich passiert. Doch seine Herrin hat einen ambitionierten Plan. Denn die will gleich 100 mal auf den Sklaven und dann wieder zurück hüpfen. Der zuckt und stöhnt alsbald wie eine altersschwache Kuh. Doch wimmernde Sklaven spornen Mistress Gaia nur noch an. Denn die will das Leid und den Schmerz der Loser sehen!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive