Trampling Fetisch

Harte Fussdominanz - Trampeln Extrem

Alle Artikel, die mit "Hundeleine" markiert sind

Sklavenerziehung in der Öffentlichkeit ist sehr demütigend und erniedrigend. Lady Asmodina dominiert den Loser mit Tritten, dazu hat sie extra ihre derben Stiefel angezogen. An der Hundeleine führt sie ihn herum und lässt ihn knien, damit sie ihm in seine armseligen Genitalien treten kann. Vor Lady Asmodina zu knien und sie anzubeten ist seine Pflicht, das bekommt er sehr hart durch seine Erziehung zu spüren. Zusätzlich bekommt er noch Ohrfeigen und eine Nippelfolter. Schmerzen sind das Einzige, was er zu erwarten hat.


In einem sexy Outfit steht Goddess Andova auf dem am Boden liegenden nackten armseligen Loser. Sie führt ihn an einer Hundeleine und gibt ihm ab und zu einen Schlag mit der Peitsche. Die hohen Absätze ihrer High Heels bohren sich tief in den Körper, seinen Schwanz und auch in seine Eier. Goddess Andova ist sehr sadistisch und steigert ihr Trampling, bis der Loser endlich vor Schmerzen schreit und sogar heult, wie ein Baby. Er ist einfach zu schwach und zu mickrig.


Wie es sich für eine Goddess gehört, sitzt Goddess Lena auf ihrem Thron, wenn sie die Schuhe für das Trampling wechselt. Dem Sklaven hat sie eine Hundeleine umgelegt und mit verschiedenen Schuhen wie Ballerinas, High Heels oder Stiefel wird sie ihn treten, sein Gesicht quetschen und noch einiges mehr. An seinem Bauch kann man schon deutliche Spuren sehen, doch das hält die Goddess nicht davon ab, einfach weiter zu machen. Man kann sehen, wie viel Spaß die Goddess beim Trampling hat.


Eine sadistische Sklavenerziehung kann überall stattfinden, so auch in der freien Natur. Lady Bunt geht gerne mit ihren persönlichen Sklaven in den Wald, wo sie die Loser an einen Baum bindet. Die Sklaven tragen dann eine Hundeleine und sind kaum bekleidet. Ohrfeigen, trampling und Füße lecken sind nur ein kleiner Teil der Erziehung, die der Sklave durchmachen muss. Gerne macht sie auch ein Ballbusting, bis der Loser stöhnt. Im Wald kann ihn aber niemand hören, er ist Lady Bunt hilflos ausgeliefert.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive